Research
Let us go to another country (...), where fever lurks under leaves, and water is sold to those who thirst. Hope would be the passport the rest is understood. Just say the word. (Nadine Gordimer, 2001)
Publications Information
Article detail
SC15 - Prishtina-Schlieren. Albanische Migrationsnetzwerke im transnationalen Raum

 
Not for sale at SFM
Price: CHF 49.00
Info:
Janine Dahinden

Zürich: Seismo. 2005 - 360 S.

Soziale Netzwerke haben eine wichtige Funktion für das Migrationsgeschehen. Dabei stellt sich auch die Frage, wie sich individuelle Wanderungsverläufe unter dem Blickwinkel von persönlichen Netzwerken gestalten. Am Beispiel der sozialen Netzwerke von albanischen MigrantInnen aus dem ehemaligen Jugoslawien geht die vorliegende Studie unter anderem den Fragen nach, wie sich die sozialen Netzwerke hinsichtlich Struktur und Zusammensetzung präsentieren, in welche Beziehungsgeflechte die MigrantInnen involviert sind und welche Aufgaben und Rollen die diversen Bezugspersonen übernehmen.

Konkret stehen drei Momente im Migrationsprozess albanischer MigrantInnen im Vordergrund: In einem ersten Teil wird aufgezeigt, auf welche Weise soziale Beziehungen Einfluss auf den Entscheidungsprozess nehmen. In einem zweiten Teil stehen die sozialen Unterstützungsnetzwerke der AlbanerInnen in der Schweiz im Zentrum. Die Studie legt dabei offen, welche Ressourcen und Probleme sich aus den Beziehungen des sozialen Netzwerkes ergeben. Schliesslich stehen in einem dritten Teil RückkehrmigrantInnen im Mittelpunkt und es wird eine netzwerktheoretische Erklärung für deren Wiedereingliederungsprozesse präsentiert.

Die Studie beinhaltet somit  eine empirische Netzwerkuntersuchung zur albanisch-kosovarischen Migration sowie eine generelle theoretische Reflexion zu Bedeutung und Rolle von Netzwerken und Netzwerkanalysen im Rahmen der Migrationsforschung.

Angesichts der gesellschaftspolitischen Brisanz der Migrationsthematik sind die Ergebnisse der Studie nicht nur für SozialwissenschafterInnen (Netzwerkforschende, SoziologInnen, EthnologInnen etc.) von Interesse, sondern ebenso von hoher Relevanz für politische Akteure sowie für migrationspolitisch aktive und engagierte Kreise. Die gesellschaftspolitische Aktualität der Studie zeigt sich etwa in der Frage nach dem potentiellen Beitrag von sozialen Netzwerken für eine Integration oder im Rahmen einer Wiedereingliederung nach der Rückkehr in kriegsversehrte Gebiete.


ISBN 3-03777-035-X

Link: http://www.seismoverlag.ch

Availability: Not for sale at SFM
Weight: 0 kg
<- Back

 

 

last update: 31.12.1969

 

SFM, Rue St-Honoré 2, CH - 2000 Neuchâtel; Tél.: +41 (0)32 718 39 20; secretariat.sfm(at)unine.ch